You are here

Kooperationsprojekt zwischen Biocartis (Flandern) und FTD (Luxemburg)

Das in Mechelen (Flandern) angesiedelte Biotech-Unternehmen Biocartis ist einen strategischen Bund mit seinem Luxemburger Branchenkollegen Fast-track diagnostics eingegangen.


Gemeinsam werden die beiden Unternehmen eine Reihe von Tests für Infektionskrankheiten entwickeln.

Fast-track Diagnostics entwickelt „Kits“ zur Erfassung zahlreicher Viren, Bakterien, Pilze und Parasiten. Biocartis seinerseits bringt seine Idylla-Plattform in die Partnerschaft ein. Das ist ein automatisiertes System zur molekularen Diagnose auf Grundlage von PCR oder Polymerase-Kettenreaktion. Es kann überall und jederzeit eingesetzt werden und liefert Testergebnisse in nur 35 bis 150 Minuten.

Die Unternehmen werden eng zusammenarbeiten, um über die Idylla-Plattform eine breite Palette von Multiplex-Tests für Infektionskrankheiten zu entwickeln, bei denen anhand einer einzigen Probe vielerlei Resultate gefunden werden können. Mit dieser Initiative wollen Biocartis und Fast-track Diagnostics einen neuen Zugang zur Diagnose dieser Erkrankungen entwickeln.

Die meisten heute verfügbaren Testmethoden sind ziemlich zeitraubend. Sie konzentrieren sich nämlich darauf, ein oder nur einige wenige Pathogene zu finden, die in der Probe eines Patienten vorhanden sind.

Veröffentlicht von
De Tijd
2 June 2015